Angkor Wat, die größte archäologische Stätte der Welt

Angkor Wat ist eine alte Stadt in Kambodscha, die das Zentrum des Khmer-Reiches war, das einst den größten Teil Südostasiens beherrschte. Diese Zivilisation starb aus, aber nicht bevor sie erstaunliche Tempel und Gebäude bauten, die Jahrhunderte lang vom Dschungel zurückerobert wurden. Obwohl dieser Ort immer voll mit Touristen ist, ist die Gegend immer noch atemberaubend zu sehen. Die beliebtesten Tempel sind Angkor Wat, Bayon, Ta Phrom und Angkor Thom. Ich würde empfehlen, einen mehrtägigen Pass zu bekommen, damit Sie einige der äußeren Tempel besuchen können, wo es weniger Besucher gibt. Die nächste große Stadt und Ausgangspunkt für Touristen ist Siem Reap.

Angkor Tempel

Die berühmte archäologische Stätte von Angkor liegt 7 Kilometer von der Stadt Siem Reap entfernt. Der monumentale Komplex besteht aus mehr als hundert Tempeln, Palästen und Pagoden, die zwischen dem neunten und vierzehnten Jahrhundert während der Regierungszeit von König Suryavarman II erbaut wurden. Die Angkortempel sind Zeugen einer glorreichen Zeit, in der das Khmerreich seinen Höhepunkt erreichte. Die Tempelanlagen in Angkor sind die größte archäologische Stätte der Welt. Mit den sich über mehrere tausend Hektar erstreckenden, kunstvollen Tempelanlagen wurde eine starke Verbindung zwischen Religion und Königtum geschaffen. Jeder Tempel hat seine eigene Bedeutung und einzigartigen Charakter. Die Bauten sind der Stolz der kambodschanischen Nation und ihrem Volk und eine endlose Inspiration für Millionen von Reisenden. Sie sind unumstritten eines der attraktivsten Reiseziele der Welt.

1. Angkor Wat

Angkor Wat - Angkor tempel

Angkor Wat ist die größte und am besten erhaltene Tempelanlage in Angkor, erbaut im frühen 12. Jahrhundert als Staatstempel und Hauptstadt der Herrschaft von König Suryavarman II. Das wunderschöne UNESCO Weltkulturerbe gilt als nationales Symbol für Kambodscha.

2. Angkor Thom

angkor-thom-angkor-temple-kambodscha-reisen

Angkor Thom war die letzte Hauptstadt des Khmer Königreichs, errichtet unter König Jayavarman VII. In der Mitte jeder der vier Mauern befindet sich ein monumentales Tor, jeweils mit dem riesigen Gesicht von einem der vier großen Könige des Hindu Pantheon und dem Bildnis der Gottheit Indra, der auf seinem dreiköpfigen Elefanten reitet, verziert.

3. Siegestor

Siegestor-angkor-temple-kambodscha-reisen

Das Siegestor ist eines der fünf Tore, die in die Stadt Angkor Thom führen. Es steht direkt am Ende der Königsstraße, die sich vom königlichen Palast nach Angkor Thom erstreckt, wo sich die Terrasse der Elefanten befindet. Wie auch die anderen Tore von Angkor Thom ist das Siegestor in allen vier Himmelsrichtungen mit riesigen steinernen Gesichtern geschmückt

4. Bayon (der Tempelberg)

Bayon-der-Tempelberg-angkor-temple-kambodscha-reisen

Bayon (der Tempelberg) wurde im späten 12. Jahrhundert als Staatszentrum von Angkor Thom, der Hauptstadt des Königreichs von Jayavarman VII., erbaut. Dekoriert mit zahlreichen massiven, steinernen Gesichtern, die aus den vielen Türmen auf der oberen Terrasse ragen, gilt Bayon als “der markanteste Ausdruck des barocken Stils” der Khmerarchitektur, die im Kontrast zum klassischen Stil von Angkor Wat steht.

5. Baphuon Tempel

Baphuon-Tempel-angkor-temple-kambodscha-reisen

Baphuon ist ein dreistufiger Tempel, Mitte des 11. Jahrhunderts errichtet und dem Gott Shiva gewidmet. Nach seiner sorgfältigen Restaurierung ist der Tempel nun der Öffentlichkeit zugänglich, damit sein einzigartiger architektonischer Stil bewundert werden kann.

6. Ta Prohm

Ta-Prohm-angkor-temple-kambodscha-reisen

Ta Prohm wurde in dem zum Ende des 12. Jahrhunderts beliebten Bayonstil erbaut. Anders als die meisten Tempel in Angkor wurde Ta Prohm wegen seiner verwunschenen Atmosphäre so belassen, wie er entdeckt wurde. Bäume überwuchern die Ruinen und dichter Dschungel umgibt den Tempel. Er ist einer der
meistfotografierten Tempel in Angkor.

7. Terrasse der Elefanten

Terrasse-der-Elefanten-angkor-temple-kambodscha-reisen

Die Terrasse der Elefanten ist der verbliebene Teil der Stadtmauer von Angkor Thom, einer verfallenen kambodschanischen Tempelanlage. Sie wurde von Königen dazu genutzt, siegesreiche Armeen bei ihrer Rückkehr willkommen zu heißen. Sie wurde in den Palast des Phimeanakas integriert.

8. Phimeanakas

Phimeanakas-angkor-temple-kambodscha-reisen

Der Phimeanakas oder „Himmlische Tempel“ wurde Ende des 10. Jahrhunderts in der Form einer dreistufigen Pyramide als Hindutempel gebaut. Ein kleiner Turm sitzt auf der Pyramide.

9. Preah Khan

Preah-Khan-angkor-temple-kambodscha-reisen

Preah Khan wurde unter König Jayavarman VII nach dem Sieg über die eindringenden Chams im Jahre 1191 im Nordosten von Angkor Thom erbaut. Der Tempel ist flach gebaut. Aufeinanderfolgende, rechteckige Galerien stehen um eine buddhistische Stätte, die mit mehreren Hindutempeln verbunden ist.

10. Preah Neak Pean

Preah Neak Pean

Preah Neak Pean ist eine künstliche Insel mit einem buddhistischen Tempel, der während der Regierungszeit von König Jayavarman VII erbaut wurde.

11. Ta Som Tempel

Ta-Som-Tempel-angkor-temple-kambodscha-reisen

Der Tempel Ta Som wurde Ende des 12. Jahrhunderts unter König Jayavarman VII. erbaut. Der Tempel ist teilweise von Dschungel überwuchert, was zu seiner außergewöhnlichen Schönheit beiträgt.

12. Der östliche Mebon Tempel

Der-östliche-Mebon-Tempelangkor-temple-kambodscha-reisen

Der östliche Mebon Tempel wurde unter König Rajendravarman II. erbaut. Er hat fünf Türme, in deren Mitte sich ein Linga und andere Darstellungen der göttlichen Ahnen des Königs befinden.

13. Pre Rup Tempel 

Pre Rup Tempel

Der Pre Rup Tempel ist ein Hindu inspirierter Tempel zur Anbetung des Gottes Shiva. Er ist charakteristisch für Angkor mit seiner mystischen gemeißelten Kunst und mächtigen Löwenstatuen.

Möchten Sie gern über die Stadt Siem Reap wissen? Dann klicken Sie diesen Link.

Leave a reply:

Your email address will not be published.